Die Kreistanzschule ChoRa hat ein internationales Tanzrepertoire. In den letzten Jahren haben sich jedoch ein paar Schwerpunkte gebildet:
Tänze aus Israel, Griechenland und Russland, u.v.m.

Unter "Neu-Tradititionell" verstehen wir neue Choreografien, zu traditioneller Musik, welche sich auf Elemente des Volkstanzes beziehen.
Möglich sind auch neue Choreografien zu aktueller (Mundart-) Musik , wie z.B. der Tanz "Windrose" zu einem Lied von Peter Reber (Choreografie von Ursula Schlatter)

Ganz im Sinne von:
"Tradition ist bei den meisten Völkern etwas was sich verändert und weiterentwickelt."

  • Floricica (Rum.)
  • Al kol el'e
  • Sonnys Mäuerchen
  • Freundschaftstanz
  • La Mariposa
  • Windrose
  • Rising Mandoline
  • Gula Gula
  • Lemonaki (Griech.)
  • Walenki (Russland)
  • Enas Mythos (Griech.)
  • Hassaposervico (Griech.)
  • Vari Hassapiko (Griech.)
  • Siganos Kritis (Griech.)
  • Kangeleftos (Griech.)
  • Chulu (Israel)
  • Harsaneek (Arm.)
  • Ciro (Slav.)
  • Lovely Hula Hands
  • Bogentanz
  • Dramskoto Oro
  • Kalamatianos
  • Syrtos Pyleas
  • Illagiau
  • Dona Dona Dona
  • Dance of salongo
  • Zouglou Dance
  • Titi Torea (Stabtanz)
  • Dola Dola (Stabtanz)
  • Tumbalalaika
  • Gerakina
  • uva.